DER HOF
Mit seinen 20 Hektaren Betriebsfläche zählt der Biobauernhof heute zu den mittelgrossen Betrieben. Rund zwei Drittel dieser Fläche werden als Weideland und für die Tierfutterproduktion genutzt. Der Rest dient dem Obst- und Getreideanbau.  

Herzstück des Hofs ist der Bioladen. Was auf natürlicher Erde heranwächst und vom Bauernpaar und seinen Mitarbeitern gehegt und gepflegt wird, geht hier direkt an die Kundschaft weiter.

Die Knospe ist Garant für echte Bioprodukte.

 

Eine echte Innovation stellt der Kulturstall dar:
Vor gut einem Jahr wurde der ehemalige Kuhstall umgebaut und dient jetzt als Raum für Veranstaltungen verschiedenster Art.

 
Zu einem Biobetrieb gehört eine intakte Natur:
Darum pflanzten Samuel Spahn und Anita Lê vor rund 10 Jahren in Zusammenarbeit mit dem Natur und Vogelschutzverein Dietikon rund 400 Laufmeter Hecken neben dem Hof an.